Newsticker

akt. Termine
  • Momentan sind keine aktuellen Termine vorhanden.

Nachruf für Franz-Josef Kirchner

N A C H R U F

Wir trauern um

Franz-Josef Kirchner

Franz starb nach längerer schwerer Krankheit im März im Alter von nur 64 Jahren.

Unser langjähriger zweiter Vorsitzender war von 1997 bis 2006 in verschiedenen politischen Funktionen in der Gemeindevertretung für uns und die Löhnberger Bürger tätig. Franz zeichnete sich besonders durch seine bautechnischen Fachkenntnisse und seinen enormen Ideenreichtum aus.

Wir verlieren mit ihm einen unserer Gründungsmitglieder und werden Franz stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Freie Wähler - Bürger für Bürger e. V.
Der Vorstand

Löhnberg, im April 2015

 

Trauer und Unverständnis

Eberhard Pauly verstorben 10.10.2014
Tief bewegt und für uns alle unfassbar haben wir die Nachricht vom Tod unseres langjährigen Vereinsmitgliedes und 1. Vorsitzenden Eberhard Pauly aufgenommen, der am Freitag, den 10. Oktober 2014, plötzlich und für immer von uns gegangen ist. Wir müssen Abschied nehmen von einem guten Freund und sagen Dank für sein unermüdliches und stetes Engagement.

Wir werden ihn sehr vermissen und ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, dem 16. Oktober um 14.30 Uhr auf dem Friedhof in Niedershausen statt.

- Der Vorstand -

 

FREIE WÄHLER halten Wort: SCHULDENBREMSE FÜR LÖHNBERG

Die Alternativen zum "AUS" des Bürgermeisters für die Volkshalle, verbunden mit seinem neuen Schuldenprogramm, liegen seit Mitte Juni 2013 vor. Da sie vom Rathaus bislang nicht der Löhnberger Öffentlichkeit vorgestellt wurden, fassen wir sie hier, in beiliegendem PDF Dokument, kurz zusammen.


Informationen als PDF zum runterladen


Ihre Meinung ist uns wichtig! Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Anregungen.

Nutzen Sie unser Gästebuch oder Kontaktformular, unsere Gruppen-Seite bei facebook oder senden Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Ihre Freien Wähler – Bürger für Bürger - Löhnberg

 

 

Freie Wähler drohen mit Klage - WT vom 27.07.2013

Freie Wähler drohen mit Klage - Weilburger Tageblatt vom 27.07.2013

VOLKSHALLE - Parlament beschließt Nachtragshaushalt zum zweiten Mal ......

 

Bericht auch als PDF zum Weiterlesen und runterladen

 

Freie Wähler - Bürger für Bürger diskutieren über Volkshalle

Die Fraktion der Freien Wähler – Bürger für Bürger hat sich in einer Fraktionssitzung über das Thema Volkshalle mit Vertretern der Gruppe „PRO-Volkshalle“ ausgetauscht. Nach bislang in die Öffentlichkeit getragenen Plänen soll die Halle zu Seniorenwohnungen umgebaut werden.  Zugleich soll eine neue Halle am Ortsrand Löhnbergs errichtet werden. Kosten zusammen: ca. 6 Millionen Euro. Hierzu kündigt Bürgermeister Frank Schmidt Zuschüsse von ca. 2 Millionen Euro an.

Weiterlesen...

 

Gruppe will Volkshalle erhalten - WT 07.12.2012

VERSAMMLUNG Initiative sammelt Unterschriften und hofft auf neutrales Gutachten

Löhnberg (mb/ohe). Die Debatte um die Zukunft der Löhnberger Volkshalle nimmt Fahrt auf. Eine Gruppe junger Bürger hat sich zur Initiative "Pro Volkshalle" zusammengeschlossen. Ihr Ziel: die Volkshalle im Ortskern erhalten.

Weiterlesen...

 

Wir wollen keinen Schnellschuss - WT 24.11.2012

VOLKSHALLE Ausschuss diskutiert Schmidts Pläne

Löhnberg. Die Volkshalle wird am 13. Februar kommenden Jahres dicht gemacht. Daran gibt’s nichts mehr zu rütteln. Wie es danach weiter geht, wollen CDU und FWG in Ruhe beraten, erklärten sie in der jüngsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Weiterlesen...

 

Ausflug der Freien Wähler

Mit der Bahn von Löhnberg nach Wetzlar. Die Freien Wähler – Bürger für Bürger haben noch einmal die diesjährige Hessentags-Stadt besucht.

Weiterlesen...

 

Jahreshauptversammlung 2011

Die Freien Wähler - Bürger für Bürger in Löhnberg haben in ihrer Mitgliederversammlung Eberhard Pauly einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Auch die weiteren Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt.
Danach gehören dem Vorstand Karl-Heinz Rinker als zweiter Vorsitzender und Matthias Henche als Schatzmeister an. 1. und 2. Schriftführer sind Harald Schäfer und Markus Hardt. Komplettiert wird der Vorstand durch Carsten Kaps, Dirk Sondermann und Marcus Zimmermann als Beisitzer.

Weiterlesen...

 

Freie Wähler bei der Radtour Menschen für Kinder

Die beiden Obershäuser Gemeindevertreter Winfried Bachl und Dirk Kadenbach waren am vergangenen Wochenende mit der Radtour „Menschen für Kinder“ unterwegs.

Weiterlesen...

 

Löhnberger Energiegesellschaft

Die Stellungnahme des Vorsitzenden des Haupt- und Finanzausschusses (Matthias Henche) zur Energiegesellschaft durfte in "Wir..." aufgrund  einer Intervention des Bürgermeisters nicht erscheinen.

ZENSUR (Defintion) ist ein politisches Verfahren, um z.B. durch Medien vermittelte Inhalte zu kontrollieren, unerwünschte Inhalte zu unterdrücken und auf diese Weise dafür zu sorgen, dass nur erwünschte Inhalte veröffentlicht oder ausgetauscht werden.


Löhnberger Energiegesellschaft

Liebe Löhnberger, nach der doch zum Teil unvollständigen und auch von einseitigen Kommentaren geprägten Berichterstattung, möchte ich hier kurz die Fakten zusammenfassen, die Grundlage unseres Handelns im Bezug auf die von der Gemeinde ausgegliederten Gesellschaften und hier speziell der Energie-gesellschaft sind:

Weiterlesen...

 

Stellungnahme zum WT Standpunkt zur Löhnberger Gemeindevertretung vom 22.06.2011

Zum Standpunkt Klaus Birks zur Löhnberger Gemeindevertretung (WT v. 22.06.2011):
 
Jede Organisation oder Institution braucht, damit sie funktioniert, Spielregeln. Spielregeln der Kommunalparlamente sind die Gemeindeordnung und die Geschäftsordnung, die die Gestaltung und den Ablauf ihrer Sitzungen regeln. Sind wirklich diejenigen, die die Einhaltung dieser Spielregeln im Zusammenhang mit millionenschweren Investitionen anmahnen, "auf juristischen Abwegen"?

Weiterlesen...

 

Standpunkt WT 22.06.2011

Standpunkt zur Löhnberger Gemeindevertretung

Weilburger Tageblatt (WT) vom 22.06.2011

Ein Parlament auf juristischen Abwegen

Wahrscheinlich werden demnächst in den Sitzungen des Löhnberger Gemeindeparlaments Beweisanträge gestellt, Zeugen geladen oder Urteile gesprochen.

Weiterlesen...

 

Löhnberg billigt zwei Bürgschaften

Weilburger Tageblatt (WT) vom 22.06.2011

Beschlüsse im zweiten Anlauf

Löhnberg-Selters. Löhnberg kann der Grundbesitz GmbH sowie der Energiegesellschaft die nötigen Ausfallbürgschaften in einer Höhe von zusammen 5,96 Millionen Euro gewähren. Die Gemeindevertreter haben im zweiten Anlauf am Montagabend beide Bürgschaften gebilligt. Allerdings führte ein Änderungsantrag der SPD erneut zu heftigen juristischen Streitereien.

Weiterlesen...

 

Freien Wähler - Bürger für Bürger überarbeiten Satzungen der Gemeinde

Satzungen der Gemeinde Löhnberg, die trotz Einführung des Euro im Jahre 2001 noch DM-Beträge ausweisen, haben sich die Freien Wähler - Bürger für Bürger vorgenommen und auf den aktuellen (Euro-) Stand gebracht. Mit den notwendigen Änderungsvorschlägen versehen wurden Sie der Gemeindevertretung vorgelegt, die sie nach Beratung im Haupt- und Finanzausschuss dann beschließen kann. Hierzu zählt die Hauptsatzung der Gemeinde, aber auch die Entschädigungssatzung der Gemeinde, die u.a. die Sitzungsgelder der Beigeordneten und Gemeindevertreter regelt. Vor zehn Jahren waren die Sätze von 15 auf 20 DM erhöht worden, und dabei war es geblieben, so dass umgerechnet 10,23 Euro pro meist mehrstündiger Sitzung aus der Gemeindekasse erstattet wurden. Bei den Freien Wählern übrigens statt an die einzelnen Mandatsträger direkt in die Vereinskasse. Die Freien Wähler finanzieren daraus Klausurtagungen, Fahrten und vereinsinterne Veranstaltungen und legen einen Teil für Wahlkampfkosten zurück.

erschienen im "Wir..." Ausgabe Nr. 24 vom 17.06.2011

 

FWG lässt Sitzung platzen

Weilburger Tageblatt vom 13.06.2011

Löhnberger Parlament ist nicht mehr beschlussfähig

Löhnberg-Selters. Mit einem Eklat ist die Sitzung der Löhnberger Gemeindevertretung am Donnerstagabend im Selters zu Ende gegangen: Die Sitzung wurde vorzeitig abgebrochen - weil das Parlament nach dem Auszug von Freien Wählern und CDU nicht mehr beschlussfähig war.

Weiterlesen...

 

Stellungnahme zum WT Bericht "Freie Wähler wechseln die Seiten" vom 05.05.2011

Konstituierende Sitzung:

Nicht die Freien Wähler wechseln die Seiten, sondern die SPD ihr Personal

 
Der Bericht im Weilburger Tageblat (WT) vom 05.05.2011 über die konstituierende Sitzung der Löhnberger Gemeindevertretung ist in Bezug auf die Wahl des Parlamentsvorsitzenden wie folgt richtig zu stellen:

Weiterlesen...

 

Freie Wähler wechseln die Seiten

Weilburger Tageblatt vom 05.05.2011

Neue Konstellation in Löhnberg

Löhnberg. In Löhnberg sind am Montagabend spannende Zeiten angebrochen. Nach der Kommunalwahl haben sich zwar die politischen Mehrheitsverhältnisse keinen Deut verändert, in der ersten (konstituierenden) Sitzung des Gemeindeparlaments im Mehrgenerationenhaus aber haben sich die Konstellationen gründlich verschoben.

Weiterlesen...

 

Standpunkt WT 05.05.2011

Standpunkt

Was nebensächlich klingt, ist unter parlamentarischen Gesichtspunkten ein Affront: Der Vorsitz eines Parlaments ist das höchste Amt einer Kommune. Und dieses Amt darf - unbeschadet von Koalitionen, Zählgemeinschaften oder Bündnissen - die jeweils stärkste Fraktion für sich beanspruchen; daran halten sich die meisten Gremien.

Weiterlesen...

 

Wahlergebins 2011: Auf hohem Niveau stabil

„Auf hohem Niveau stabil“ ist nach Auffassung der Löhnberger Freien Wähler – Bürger für Bürger das von ihnen erzielte Kommunalwahlergebnis.

Weiterlesen...

 
aktuelle Termine
Tiergarten Weilburg
Kommunalwahl Flyer 2011